Anmelden
Überblick

Angenehmes Polster im Ruhe­stand

Die gesetzliche Rente wird Sie im Ruhestand nicht mehr ausreichend absichern können – das ist nichts Neues. Wenn Sie im Alter Ihren Lebens­standard halten möchten, führt kein Weg an der privaten Alters­vorsorge vorbei. Das Leben ist nicht immer planbar. Darum muss sich auch die Alters­vorsorge flexibel Ihrem Leben anpassen.

Mit einer  privaten Renten­versicherung sorgen Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen vor und sichern sich so einen entspannten Ruhe­stand.

Die Private Rentenversicherung bietet Ihnen:

  • 50 % steuerfreie Erträge zum Verragsende – bei einer Laufzeit von mindestens 12 Jahren und einer Auszahlung ab dem 62. Lebensjahr
  • Erhöhung der Rente durch Überschuss­beteiligung
  • Bei Tod in der Sparphase erhalten Hinterbliebene die vereinbarte Todesfallleistung und bei Tod in der Rentenphase wird im Rahmen der vereinbarten Garantiezeit die Rentenleistung an den Bezugsberechtigten gezahlt.

Starten Sie noch heute

Je früher Sie vorsorgen, desto besser. Dann können Sie schon mit geringen Beiträgen einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Alters­vorsorge leisten.

Maximale Flexibilität

Sie entscheiden, wann und wie Sie Ihr Geld aus­gezahlt bekommen.

Steuerfreie Erträge

Unser Tipp: Erfolgt die Auszahlung frühestens ab dem 62. Lebensjahr und hat der Vertrag eine Vertragslaufzeit von mindestens 12 Jahren, dann sind 50% der Erträge steuerfrei.

Details

Die Private Rentenversicherung im Detail

Durch die vielfältigen Gestaltungs­möglichkeiten eignet sich die Private Rentenversicherung ideal als zusätzliches „Standbein“ neben der staatlich geförderten Vorsorge.

Ihre Wahlmöglichkeit

Entscheiden Sie selbst über die Gewichtung von Sicherheit und Ertrags­chancen.

Schutz bei Berufs­unfähigkeit

Als Ergänzung zur Private Rentenversicherung können Sie z. B.den Berufs­unfähigkeits-Zusatz­schutz abschließen. Werden Sie berufs­unfähig, müssen Sie keine Beiträge mehr bezahlen. So sichern Sie verlässlich Ihre Alters­vorsorge. Je nach Vereinbarung erhalten Sie zusätzlich eine Rente bei Berufs­unfähigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Riester-Rente

Die Riester-Rente bietet Ihnen eine private Alters­vorsorge, die vom Staat mit attraktiven Zulagen und Steuer­vorteilen gefördert wird.

Basis-Rente

Die Basis-Rente ist die ideale Alters­vorsorge für Selbst­ständige, Freiberufler und alle mit hohem Ein­kommen, die von erheblichen Steuer­vorteilen profitieren möchten.

Service

Schnelle Antworten finden

Für wen ist eine private Rentenversicherung sinnvoll?

Wichtig ist die Private Rentenversicherung für Angestellte und Beamte als Ausgleich für die Kürzungen der gesetzlichen Rente/Pension und die Anhebung des Rentenalters. Aber auch für Selbstständige und Frei­berufler, da sie in der Regel keine oder nur geringe Ansprüche aus der gesetzlichen Renten­versicherung haben.

Junge Leute haben beim Thema Alters­vorsorge einen entscheidenden Faktor auf ihrer Seite: die Zeit. Je früher sie starten, desto besser. Bereits mit geringen Beiträgen kann dank Zinses­zins­effekt eine solide Vorsorge aufgebaut werden.

Besser spät als nie – auch für renten­nahe Jahrgänge lohnt sich eine Alters­vorsorge. Mit höheren Einmal­beiträgen kann auch hier die voraus­sichtliche Rente deutlich auf­gebessert werden.

Welche Steuervorteile bietet die Private Rentenversicherung?

Die Private Rentenversicherung ist ein Leben lang steuer­begünstigt. Von 100 Euro Brutto­rente bleiben zum Beispiel einem 65-Jährigen nach Steuer­­abzug:

Versteuert werden 18 Euro mit 25 Prozent. Bei Aus­zahlung in einer Summe ist die Hälfte der Erträge steuerfrei, sofern die Vertrags­laufzeit mindestens zwölf Jahre betrug und das 62. Lebens­jahr vollendet wurde. Zugrunde gelegt wird der persönliche Steuer­satz.

Gibt es beim Abschluss der Privaten Rentenversicherung eine Gesundheitsprüfung?

Nein. Für den Abschluss einer privaten Alters­vorsorge ist keine Gesundheits­prüfung notwendig.

Eine Gesundheits­prüfung erfolgt bei Einschluss einer Zusatz­versicherung.

Wie werden die Leistungen der Privaten Rentenversicherung ausgezahlt?

Sie entscheiden, wie das angesparte Guthaben ausgezahlt wird: als lebens­lange Rente, in einer Summe oder einer Kombination aus beidem (Teilaus­zahlung und Teil­verrentung).

i